Ich erfinde mich neu: Simone über ihren Weg von der Hotelfachfrau zur Eventberaterin zur Kindergeburtstags-Designerin

Ich erfinde mich neu: Simone über ihren Weg von der Hotelfachfrau zur Eventberaterin zur Kindergeburtstags-Designerin

Simone habe ich durch die Aktion Karriere mit Kind: 100 Probleme – 100 Lösungen kennengelernt und seitdem bereichert mich unsere Online-Bekanntschaft enorm. Immer wieder komme ich mit „meinen“ Frauen an den Punkt, dass wir uns fragen, ob man wirklich mit einer Leidenschaft seinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Da gibt es sicherlich keine einheitliche Antwort darauf. Nur: wenn es eine Kundin gibt, die bereit ist für ein Kinderparty-Konzept Geld auszugeben, dann gibt es auch 100. Und wenn Simone aus ihrer Leidenschaft (ausgefallene Zeit mit ihren Kindern zu verbringen plus ihrem Talent für Eventmanagement) ein Business aufbauen kann, dann geht es auch mit Deiner Leidenschaft.

Was hast Du in Deinem „alten Leben“ gemacht?

In meinem „alten Leben“ war ich gelernte Hotelfachfrau, habe in verschiedenen Hotels in Arnsberg, Hilden, Düsseldorf und Stuttgart gearbeitet. Habe dann übers Event-Catering zurück nach Düsseldorf gewechselt und zum „Schluss“ war ich Verkaufsleiterin bei einem Non-Food-Caterer in Köln. Wir haben Events von 10 – 10.000 Personen in ganz Europa mit Equipment beliefert. Von der Gabel bis zum Zelt! Vom Dampfgarer bis zur Tischdecke!

KiKo 1

Was machst Du jetzt?

Ich habe in der Zeit in Düsseldorf meinen jetzigen Mann kennengelernt. Wir tingeln für seinen Job alle paar Jahre quer durch Europa und haben 3 Kinder bekommen. Zwischendurch habe ich als selbständige Event-Beraterin gearbeitet, musste das aber für einen Auslandsaufenthalt auf Eis legen. Da wir ca. alle 2 Jahre umziehen, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht online zu arbeiten und habe 2013 dann KiKo KinderKonzepte gegründet. Ich schreibe nun Konzepte für Kinderevents, die es Eltern leichter machen sollen, den heimischen Kindergeburtstag stressfrei vorbereiten zu können!

KiKo 3

Was war der Auslöser für die Neuorientierung?

Der Auslöser war ganz klar, dass ich nicht nach jedem unserer Umzüge wieder neu Kunden akquirieren wollte. Und das WAS hat sich zufällig ergeben als ich einer Freundin, die im Berufs-Umzugs-Krankheits-Stress war, die Party Ihres Sohnes professionell vorbereitet habe. Den ausführlichen Bericht zu dieser Ideenfindung gibt es auf meinem Blog.

KiKo 6

Was hat Dir geholfen, den Mut dazu zu finden?

Ich habe das wahnsinnig große Glück, das mein Mann uns als Alleinverdiener gut ernähren kann. Ich war absolut nicht angewiesen auf sofortigen Gewinn. Und ich habe ganz ganz vielen Müttern von der Idee erzählt, und alle waren begeistert! Und so habe ich dann gewagt als die Jüngste einen KiTa-Platz bekommen hat!

KiKo 4

Was rätst Du anderen Frauen, die gerne einen neuen Weg gehen würden, aber aus Angst davor zurückschrecken?

Wenn es nicht unvorstellbare Investitionen kostet, TU ES!!! Was hält Dich davon ab Deinen Traum zu leben? Ich bin so viel positiver und entspannter seit ich es einfach getan habe. (Ich habe es drei Jahre vor mir hergeschoben und immer wieder „Gründe“ gefunden es noch nicht zu tun! *kleinlautzugeb*) Und es gibt mir so viel positive Energie zurück, dass ich mich inzwischen ärgere, es nicht schon viel früher gemacht zu haben!

Und selbst wenn es schief geht (noch bin ich ja nicht in der Ich-könnte-davon-Leben-Zone), habe ich es wenigstens probiert! 🙂

Fotos von Katja Harbi

Graust es Dir jetzt schon vor der Organisation der nächsten Geburtstagsparty für Deine Sprösslinge? Wenn Du Dir dabei von Simone unter die Arme greifen lassen möchtest, findest Du sie hier: KiKo Kinderkonzepte.

Lust auf mehr inspirierende Geschichten von anderen Ladies, die den beruflichen Neustart gewagt haben? Dann melde Dich hier für den Newsletter an.

  • Updates direkt per

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: